Unerwünschte Telefonwerbung

Telefon-Spam ##

Wer hat sich noch nicht darüber geärgert? Man ist gerade mit schönen oder wichtigen Dingen beschäftigt und dann kommt ein lästiger Werbeanruf, bei dem man angeblich an Marktforschungskampagnen teilnehmen soll, oder aufgefordert wird, eine 0900-Telefonnummer anzurufen, um an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Viele fühlen sich hilflos solchen Anrufen ausgesetzt. Doch das muss nicht sein: Es ist gar nicht so schwer, sich dagegen zu wehren!!! Das Problem ist oft, dass man gar nicht weiß, was man gegen Telefon-Spam machen kann. Aus diesem Grund habe ich folgende Tipps zusammengestellt.

Automatische Anrufmaschinen ###

Ziemlich lästig, aber eigentlich sehr gut zu bekämpfen sind automatische Anrufmaschinen, die einem auffordern, eine teure 0900-Nummer anzurufen und dabei einen Gewinn in Aussicht stellen. Diese Art von Anrufen werden Spit (Spam Over Internet Telephony)-Anrufe genannt.

Die Rechtslage ####

Unverlangt zugesandte Werbemitteilungen per Telefax, E-Mail, SMS oder auch mittels so genannter Spit-Anrufe (elektronische Bandansage mit Rückrufaufforderung) stellen in der Regel einen Verstoß gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) dar und sind unzulässig. Die Bundesnetzagentur hat aufgrund des Telekommunikationsgesetzes (TKG) die Befugnis, gegen die rechtswidrige Bewerbung von Rufnummern vorzugehen. Betroffene können sich mit den Unterlagen zum Sachverhalt und der Bitte um Einschreiten an die Bundesnetzagentur wenden.

Gegenmaßnahmen ####

* Legen Sie nicht auf, denn diese Maschine hat Sie ohnehin schon gestört * Bleiben Sie ruhig und notieren sich die beworbene 0900-Nummer * Notieren Sie sich Datum und Uhrzeit, sowie evtl. noch weitere Besonderheiten * Laden Sie sich das Beschwerdeformular von der Bundesnetzagentur herunter und füllen es aus * Senden Sie das Formular an die Bundesnetzagentur zurück Alles in allem kostet Sie dies weniger als 5 Minuten. Denken Sie bitte immer daran: Je mehr Leute dazu bereit sind, Rufnummernmissbrauch zu melden, desto leichter fällt es, den Telefon-Spammern das Handwerk zu legen. Dies ist der einfache und schnelle Weg, um Rufnummernmissbrauch zu melden. Alternativ können sich Betroffene mit einer kurzen Sachverhaltsdarstellung und der Bitte um Einschreiten an die Bundesnetzagentur per * Fax-Nummer 063 21 - 934 111 * E-Mail an rufnummernspam@bnetza.de wenden.

Anrufe zu "Verbraucher-Umfragen" ###

Die Rechtslage ####

Anrufe zu Werbezwecken sind nur dann zulässig, wenn der Verbraucher hierzu sein ausdrückliches Einverständnis erteilt hat. Ist dies nicht der Fall, so liegt ein Verstoß gegen § 7 Abs. Nr. 2 UWG und somit eine wettbewerbswidrige Handlung vor. Der Anrufer kann auf Unterlassung in Anspruch genommen werden.

Links ###

* Bundesnetzagentur * Verbraucherzentrale Bayern * DDV Deutscher Direktmarketing Verband e.V. * Tipps gegen ungebetene Anrufe vom Band * Wikipedia Artikel über Spam mit Tipps für Gegenmaßnahmen und Übersicht über die Rechtslage