Showroom

Unerwünschte Telefonwerbung

Telefon-Spam ##

Wer hat sich noch nicht darüber geärgert? Man ist gerade mit schönen oder wichtigen Dingen beschäftigt und dann kommt ein lästiger Werbeanruf, bei dem man angeblich an Marktforschungskampagnen teilnehmen soll, oder aufgefordert wird, eine 0900-Telefonnummer anzurufen, um an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Viele fühlen sich hilflos solchen Anrufen ausgesetzt. Doch das muss nicht sein: Es ist gar nicht so schwer, sich dagegen zu wehren!!! Das Problem ist oft, dass man gar nicht weiß, was man gegen Telefon-Spam machen kann.

17.01.2011

Gespeichert von webmaster am Mo., 17.01.2011 - 23:18

Ihre Website habe ich über Google entdeckt und bin froh, dass es offenbar noch andere "Leidensgenossen" gibt.

Musterbriefe

Über Musterbriefe im allgemeinen

Je mehr Bürger sich über Fluglärm beschweren, umso größer sind die Chancen, einen gerechten Interessen- und Lastenausgleich zwischen Fluggesellschaften und Anwohnern herbeizuführen.

Aus diesem Grund veröffentliche ich hier Musterbriefe, um vielleicht bei dem einen oder anderen die Hemmschwelle vor dem Verfassen eines Beschwerdebriefes zu reduzieren. Allerdings sollte sich aber jeder im klaren sein, dass die Wirksamkeit eines Briefes umso höher ist, je individueller und spezifischer der Brief abgefasst ist.

Profiteure

Zusätzlicher Flugverkehr dient ausschließlich der Gewinnmaximierung

Der Flughafen München ist ausreichend dimensioniert, um alle Flugbewegungen der Region abwickeln zu können. Ein Erweiterungsbedarf besteht nur deshalb, weil zusätzlich immer mehr überregionaler und internationaler Flugverkehr über München II als Flughafen-Drehkreuz abgewickelt werden soll.

Rechtslage

Fluglärmnovelle vom Juni 2007

Die im Juni 2007 in Kraft getretene Fluglärmnovelle bringt zwar einige Verbesserungen mit sich, dennoch bleibt die Regelung hinter den Forderungen von Bürgerinitiativen zurück. Vor allem sind keine Beschränkungen der Nachtflüge vorgesehen.

Lärmschutzzonen in der Umgebung von Flughäfen

Die Umgebung von Flughäfen ist in "Lärmschutzzonen" eingeteilt, die durch Überschreitung bestimmter Dauerschallpegel definiert sind:

Was kann ich selbst tun?

Wehren Sie sich !!!

Sie müssen Fluglärm nicht klaglos hinnehmen. Nach dem Luftverkehrsgesetz sind alle Beteiligten (Behörden, Flughafen, Luftverkehrsunternehmen, Flugsicherung) verpflichtet, Sie vor Gesundheitsgefahren und vor unzumutbaren Belästigungen zu schützen und Ihre Nachtruhe zu bewahren.

Sprechen Sie darüber

Je mehr wir Unterstützer für unserer Anliegen haben, umso besser. Sprechen Sie mit Ihren Freunden und Bekannten über Ihre Erfahrungen mit Fluglärm.

Adressen

Sie müssen Fluglärm nicht klaglos hinnehmen. Nach dem Luftverkehrsgesetz sind alle Beteiligten (Behörden, Flughafen, Luftverkehrsunternehmen, Flugsicherung) verpflichtet, Sie vor Gesundheitsgefahren und vor unzumutbaren Belästigungen zu beschützen und Ihre Nachtruhe zu gewährleisten.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie schwer es ist, den richtigen Adressaten ausfindig zu machen, an dem man sich mit seinem Anliegen wenden kann.

Aus diesem Grund hier die wichtigsten Adressen mit kurzer Beschreibung:

Impressum

Impressum

Impressum

Diese Homepage verfolgt keinerlei kommerzielle Interessen und dient ausschließlich privaten Zwecken.

Der Betreiber dieses Internetauftritts und verantwortlich für Inhalt und Gestaltung dieser Seiten ist

myname=('Rai' + 'ner' + ' ' + 'Sim' + 'met,' ); document.write( myname );

erreichbar per eMail, über die auf der Kontaktseite angegebene eMail Adresse.

Über diese Webseite

Wer jetzt noch schläft, wird bald nicht mehr schlafen können!!!

Bild

Willkommen

Willkommen auf der Website des Aktionsbündnisses "Flugstop München Südost". Mit dieser Homepage wollen wir gegen den zunehmenden Fluglärm im Münchner Südosten kämpfen.

Aktionsbündnis "Flugstop München Südost"

Im April 2005 wurden die Flugrouten vom und zum Münchner Flughafen entscheidend geändert: