Unsere Forderungen

Der Flughafen "Franz-Josef Strauß" liegt ausreichend weit vom Ballungsraum entfernt, als dass die Flugbewegungen nicht zwangsläufig über den Ballungsraum München abgewickelt werden müssten.

Auch zeigt die Situation vor dem April 2005, dass dies dies auch möglich ist.

Aus unserer Sicht sind die Belastungen der Bewohner damit unnötig, da vermeidbar. Ökonomische Interessen dürfen nicht über die Gesundheit der Menschen gestellt werden.

Wir fordern daher, dass die Flugrouten von und zum Flughafen München so gelegt werden müssen, dass der Ballungsraum München möglichst großflächig umflogen wird.

Keine 3. Landebahn

Besteuerung von Flugbenzin

Ein weiteres Beispiel dafür, wie Politiker in unserem Staat vor den Lobbyisten buckeln, ist die Tatsache, dass Flugbenzin immer noch steuerfrei ist.

Die Steuerfreiheit war 1953 zur Förderung des Luftverkehrs eingeführt worden und nicht befristet worden.